Der Barnim

Bereits Theodor Fontane bezeichnete die barnimer Hügellandschaften liebevoll als „Märchenplatz“ der Mark Brandenburg. Der Barnim hat seinen Einwohnern vieles zu bieten. Die Nähe zur Großstadt und das ruhige Leben auf dem Land, man muss sich nicht entscheiden, beides ist hier im Barnim möglich. Auch wegen der starken Infrastruktur und der sich gut entwickelnden Wirtschaft, gehört der Barnim zu den bevölkerungsreichen Regionen in Brandenburg. Die Bedingungen für ein erfülltes Arbeiten, Leben und Wohnen sind hier besser als je zuvor.

Die Städte und Gemeinden des Barnim bieten Abwechslung und vor allem Lebensqualität.
Vor dem Hintergrund der ausgezeichneten wirtschaftlichen Lage und des demografischen Wandels, bestehen beste berufliche Perspektiven für Fachkräfte in der Region.
Der Bedarf an Fachkräften in der Region steigt. Einzelne Branchen verzeichnen einen besonders hohen Bedarf an qualifizierten Arbeitnehmern.
Zwischen sanften Hügeln, weiten Feldern, saftigen Weiden, tiefen Wäldern und klaren Seen liegen idyllische Dörfer mit ihren Obstbaumalleen, historischen Backsteinbauten und typischen Feldsteinkirchen – das ist der Barnim.
Im Laufe der Zeit haben sich die Siedlungsgebiete nur wenig verändert, es sind weiterhin die alten Siedlungen an Wasserläufen und Seen, in denen die Menschen sesshaft sind.
Nicht nur im sozialen und kulturellen Bereich engagieren sich immer mehr junge Barnimer, auch in der regionalen Politik setzt sich die jüngere Generation zunehmend für ihre Belange in der Region ein.